HARRY POTTER UND DAS VERWUNSCHENE KIND

bildschirmfoto-2016-11-11-um-11-58-54Natürlich konnte auch ich der Versuchung nicht widerstehen, die der neue Harry Potter Band für viele darstellt. Wie sollte es auch anders sein? Den ersten Film habe ich mit 6 Jahren geschaut (und Mensch habe ich mich damals gegruselt). Danach hat es etwas gedauert, bis ich mich wieder an einen HP Film oder gar die Bücher ran getraut habe. Doch als ich einmal damit begonnenen hatte, konnte ich schon gar nicht mehr aufhören. Die ganze Welt, rund um Harry, Ron und Hermine, hat mich verzaubert. Im ersten Film noch Kinder konnte man den drei beim groß werden zuschauen. Das war für mich eine perfekte Welt. Natürlich musste es auch einen Bösewicht geben, so ist es schließlich immer, aber trotzdem war ich gedanklich gern in dieser Welt unterwegs.

Ich weiß, ich hole hier etwas weit aus um eine Rezession zu schreiben. Aber ich wollte, dass ihr wisst was diese Welt voller Geheimnisse und Zauberei für mich bedeutet hat und es immer noch tut.

Denn von dem neusten Band bin ich leider schrecklich enttäuscht. Mir war durchaus bewusst, dass es sich nicht so lesen lässt wie die anderen Bücher (es ist ja nun eben ein Theaterstück und kein Roman). Und auch, dass Harry, Hermine und Ron nicht mehr die Hauptcharaktere darstellen würden war mit bekannt. Worauf ich allerdings gar nicht gefasst war, waren die alltäglichen Probleme mit denen sie sich konfrontiert sehen. Wer hätte nach all den voran gegangenen Büchern denn gedacht, dass Harry Potter sich nicht mit seinem eigenen Sohn verstehen würde. Das Harry Potter im Zaubereiminsterium arbeitet und sich dort Papier auf seinem Schreibtisch stapelt.

Das hat auf eine seltsame Weise meine Erinnerungen an all die Abenteuer, welche die drei erlebt haben, angeknackst. Es gab eben plötzlich nicht mehr nur diese magische Welt, sondern auch die Probleme von ganz normalen erwachsenen Menschen, wie man sie in unserer Welt auch kennt. Natürlich mag das gerechtfertigt sein, sie auch in dieser Weise darzustellen, aber für mich ging das einfach nicht in Ordnung. Auf Seite 50 habe ich das Buch zugeklappt und werde es auch nicht weiterlesen. Ich bin froh, dass ich der Versuchung es zu kaufen widerstanden habe und es mir aus der hiesigen Bücherei ausgeliehen habe. Eine sehr gute Freundin von mir, hat das Buch nur deshalb ganz durchgelesen, weil sie es gekauft hatte. Auch in der Bücherei, in der ich arbeite, bekommen wir nicht nur gute Resonanzen zu diesem Buch.

Ich finde es schade, dass mittlerweile alle Geschichten, die gutes Geld einbringen dermaßen ausgeschlachtet werden. Manchmal muss man eben auch einen Schluss finden und es dann dabei belassen.

Also eine Kaufempfehlung bekommt dieses Buch von mir nicht. Wen es interessiert, dem würde ich raten zu schauen, ob es in der örtlichen Bücherei zu finden ist. 20 € sind viel Geld für eine Geschichte, die einem vielleicht gar nicht gefällt.

Advertisements

2 Gedanken zu “HARRY POTTER UND DAS VERWUNSCHENE KIND

    • ja leider war es nicht so mein Fall. Vielleicht hat es mich auch einfach ein bisschen sehr an die Schule erinnert ^^ da kam ich mit Theaterstücken schon nicht so klar.

      Schreib mir doch, wie es dir gefallen hat, wenn du es gelesen hast =)

      LG Hannah

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s