OFFEN AUF AEG

Am Wochenende war ich in Nürnberg bei „Offen Auf AEG“. Auf dem ehemaligen AEG-Gelände haben mittlerweile einige Ateliers und Forschungseinrichtungen wieder ein Zuhause gefunden. Diese haben an diesem Wochenende Tür und Tor geöffnet und den Besuchern einen Einblick gewährt. So konnte man Gemälde bestaunen, beim Fablab der FAU seinen Namen in Holz lasern oder bei der Rösttrommel eine Tasse Kaffee genießen. Zu wirklich hervorragendem Kaffee gab es hier auch noch leckeren, selbstgebackenen Kuchen (ich habe mir ein Stück Himbeer-Buttermilch-Kuchen und einen Iced-Latte gegönnt).dsc_0039

Außerdem waren als Gäste der Rösttrommel Stände von Cafe Tulpe und Wollstück mit allerlei Selbstgemachtem und anderen schönen Dingen vor der Rösterei zu finden. Hier konnte man sowohl bunte Topflappen und selbstgemachte Ketten als auch handgeknotete Makrame-Hängeampeln und hübsche Vasen erwerben.

Auch die Ausstellung in der großen Halle konnte ich mir nicht entgehen lassen. Hier musste ich allerdings mal wieder feststellen, dass Kunst immer im Auge des Betrachters liegt. Es gab einige sehr schöne Bilder, andere wiederum waren meines Empfindens nach etwas seltsam.

Einen Besuch war es auf jeden Fall wert (ich war sogar gleich an beiden Tagen dort). Nächstes Jahr werde ich es mir bestimmt wieder anschauen. Vielleicht sind bis dahin ja noch mehr Galerien, Ateliers und Forschungseinrichtungen auf dem Gelände zu finden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “OFFEN AUF AEG

  1. Pingback: STIJLMARKT – NÜRNBERG | 4urday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s