TIPPS FÜR BAMBERG

Am Montag war ich mit ein paar Freunden im wunderschönen Bamberg unterwegs. Hier trifft Moderne auf Vergangenheit und imposante Kathedralen auf kleine Geschäfte. Man kann Sightseeing und Shoppen miteinander verbinden und es sich einfach gut gehen lassen.

Obwohl wir alle gar nicht so weit weg von Bamberg wohnen, hatten die meisten von uns zwar schon einmal die Innenstadt mit all den Geschäften gesehen, doch die wirklichen Highlights haben wir erst dieses mal wahrgenommen. Schon die Innenstadt mit dem fast allzeit vorhandenen Gemüse- und Obstmarkt und dem Café Müller 7 in dem es ganz herrlichen Flammkuchen gibt ist ein Besuch wert.

Unser Weg hat uns diesmal allerdings auch zum alten Rathaus, dem Dom, dem Kloster auf dem Michaelsberg und klein Venedig gebracht.

Das alte Rathaus wurde zwischen 1461 und 1467 gebaut und ist meiner Meinung nach mit seiner künstlerischen Fassade ein ganz besonderer Anblick. Zu beiden Seiten durch eine Brück mit der Stadt verbunden, bietet sich hier wunderbarer Durchgang. Auf beiden Seiten der Brücke findet man übrigens ganz hervorragende Eisdielen.

Auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel, dem Dom, sind wir durch wunderschöne kleine Gassen gelaufen, die es mir sehr angetan haben. Hier gibt es kleine Einrichtungsläden, Cafés und Restaurants. Der leicht ansteigende Weg durch den etwas älteren Teil der Stadt lohnt sich sehr.

Die auf dem Domberg anzutreffenden Gebäude sind wirklich imposant. Sowohl die neue Residenz mit Staatsgalerie und -bibliothek als auch der Dom sind sehenswert. Allein schon die Eingangstür des Domes ist mehrere Meter hoch. Im Inneren ist er so eindrucksvoll wie sein Äußeres verspricht. Ganz in der Nähe des Domes haben wir übrigens eine Drehort des Films „Die drei Musketiere“ gefunden. Der Innenhof, in dem sich D’Artagnan nach seiner Ankunft in Paris mit den drei Musketieren duellieren will. Ich bin ein großer Fan des Films, weshalb ich wirklich begeistert war. Aber auch wenn man den Film nicht gesehen hat, finde ich, ist der Innenhof einen Besuch wert.

Auf dem Weg Richtung Michaelsberg hat man schon von weitem eine gute Sicht auf das dort gebaute Kloster St. Michael. Das Kloster konnten wir leider nicht von innen besichtigen, da hier momentan wohl Restaurationsarbeiten vorgenommen werden. Deshalb konnten wir auch nicht nachprüfen, ob man wie versprochen mit 1000 Schritten eben dieses Kloster umrunden könnte. Dafür hat uns die Aussicht allerdings entschädigt. In fast alle Richtungen hat man von dort oben einen sagenhaften Blick über Bamberg.

Danach haben wir erst einmal eine kleine Pause eingelegt und uns in der Innenstadt bei Restaurant Café Zeis ein Mittagessen schmecken lassen. Gerade ist ja frische Pfifferlingszeit und ich habe es mir nicht nehmen lassen einen frischen Pfifferlingssalat zu bestellen. Der hat mir sehr gut geschmeckt. Auch die anderen Bestellungen schienen ausgezeichnet gewesen zu sein und sahen sehr frisch und lecker aus. Nach dem Mittagessen also habe ich mir noch einen Crêpe mit Zimt und Zucker gegönnt. In der Innenstadt gegenüber von United Colors of Beneton gibt es einen Stand, der Crêpes verkauft. Und die schmecken so lecker, dass selbst nach dem Mittagessen noch einer drin war.

Unsere nächste Station war klein Venedig. Das wird hier so genannt, da die Wohnungen direkt am Ufer der Regnitz liegen. Die Häuser sind sehr niedlich und hübsch gestaltet. Es hat mich tatsächlich ein bisschen an Venedig erinnert.

Zur Krönung des Tages haben wir uns auf der Brücke vor dem alten Rathaus im Eiscafé noch etwas gegönnt.

Am Nachmittag war ich platt aber sehr glücklich wieder zu Hause. Wer sich Bamberg zu Fuß anschauen will, dem empfehle ich der Touristeninformation einen Besuch abzustatten. Hier bekommt man einen Stadtplan umsonst und für jene, die nicht eigenständig auf Entdeckungstour gehen wollen, gibt es auch tägliche stattfindende Stadtführungen. Allerdings sollte man sich hier bereits vorher informieren, damit man auch eine erwischt. Die meisten Führungen gibt es nur ein oder zwei mal am Tag.

Advertisements

2 Gedanken zu “TIPPS FÜR BAMBERG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s